Ringe nie mit einem Schwein… –

Ringe nie mit einem Schwein

Ringe nie mit einem Schwein… – es gibt andere Methoden, Gegner “kalt zu stellen”

[bctt tweet=”Ringe nie mit einem Schwein! Beide werdet Ihr dreckig, aber nur das Schwein hat Freude daran!” username=”c_communicator”]

Wer versucht, seinen Gegner mit denselben Waffen oder Methoden zu schlagen, begibt sich auf sein Niveau. Vielleicht gewinnt er die Schlacht, aber nicht den Kampf für eine Verbesserung – egal in welchem Bereich!

“Ringe nie mit einem Schwein…” ist natürlich eine Böse Abwertung des Gegenübers. Aber das “Schwein” steht in diesem Zusammenhang nur als Stellvertreter für einen Gegner – im Äußeren oder auch im Inneren.

“… beide werdet Ihr dreckig…” bedeutet z.B., dass sich dieser Kampf auf unterstem Niveau abspielt, auf das auch Du Dich begibst, wenn Du versuchst den Gegner zu schlagen.

“… aber nur das Schwein hat Spaß daran!” Warum hat nur das Schwein, also der Gegner, Spaß an diesem Kampf? Nun, zum einen ist das Schwein im Dreck zu Hause. Da fühlt es sich “sauwohl”. Und zum anderen wird es einige geben, die Dir selbst im Falle eines Sieges zum Vorwurf machen, keinen Deut besser zu sein, als… das SCHWEIN! Und sie haben Recht.

Was bringt es überhaupt, “gegen” jemanden oder etwas zu sein?

Genau genommen bringt es nur Energieverlust. Und wenn es ganz schlecht läuft, sogar noch “Haue” und “Häme” für Dich!

Mach doch mal selbst das Experiment mit einem Freund:

  • Stellt Euch gegenüber voneinander hin
  • Dein Freund (in der Rolle des Schweins oder Gegners) hält Dir am ausgestreckten Arm die Hand nach oben gerichtet hin
  • Jetzt drücke einfach mal nach dagegen
  • Dein Gegenüber wird nun den Druck erhöhen
  • Und Du ebenfalls
  • Auf diesem Weg den Gegner zu besiegen kostet Dich Kraft – mit ungewissem Ausgang

Sollte Dein Gegner jedoch auch noch mental stärker sein, weil er z.B. weiß, dass er der Bessere ist und Millionen von Menschen hinter ihm stehen, dann schwinden Deine Chancen, ihn zu besiegen.

Wie könntest Du ihn also “schwächen”?

Durch Diskreditierung (also Bloßstellen, Anklagen, in den Dreck ziehen)?

Nope, hilft alles nix. Seine Gefolgschaft steht immer noch hinter ihm vertraut ihm blind und ist sogar bereit, Dich zu teeren und zu federn, selbst wenn Du die “Wahrheit” sagst und ihm Lügen oder andere Übeltaten, Vergehen o.ä. nachweisen kannst.

Keine Chance.

SEIN Wort ist Gesetz für seine Gegner.

Schon im Film “What the Bleep” wird erklärt, dass es nix hilft GEGEN jemanden zu sein, weil das sein Energiefeld noch zusätzlich stärkt. Er gewinnt an zusätzlicher Aufmerksamkeit und somit auch Macht.

Es hilft also auch in der Politik nix GEGEN Populisten zu sein!!!

Was ist also die “cleverere Art”, den Gegner zu besiegen?

Einige meinen, das “Beste” sei, , den “Feind” zu umarmen, um ihn unschädlich zu machen.

Aber Unschädlichkeit bringt uns ja in der Entwicklung nicht wirklich voran, genauso wenig wie Synchronheulen oder Schmusi-Dusi.

Und dann ist da ja immer noch seine Gefolgschaft und kein “Tyrann” oder “Populist” würde gern als “Weichei” vor seiner Gefolgschaft dastehen. Was würde es nützen, mit dem Tyrann zu kuscheln, während seine Anhänger mit den Säbeln rasseln?

Und der Schmusekurs könnte von Deinen Fans auch als “Verrat” gesehen werden.

Wenn das Ziel die “Verwandlung” (Transformation) ist, um Entwicklung zu ermöglichen, kommt es auf die richtige Strategie an:

  1. Welchem “inneren Dämonen” entspricht Dein Gegner im Außen (z.B. Wertesystem, Feindbild, Projezierung von Erfahrungen etc.)
  2. Vertrage Dich mit diesen inneren Dämonen und söhne Dich mit ihnen aus (ansonsten bleibt das Deine Achillesferse und Dein Krafträuber)
  3. Hilf auch Deinen Anhängern, sich mit diesen Schattenseiten auszusöhnen, indem Du sie lehrst, sich neue Geschichten darüber zu erzählen (Geschichten sind die Grundlagen von Gedanken. Gedanken sind die Auslöser von Gefühlen)
  4. Finde heraus, was der mögliche innere Dämon Deines Gegners ist (das ist SEIN Schwachpunkt). Nein, das ist nicht der direkte Angriffspunkt, sondern nur die “Sollbruchstelle”, die – wenn getroffen –  ihn in einem Kampf dann wirklich zu Fall bringt
  5. Ermittle die beieinflussenden “Wortführer” (neudeutsch: “Influencer”) beim Gegner: was ist deren wirkliches Ziel? Was fehlt ihnen unter dem Regime Deines Gegners? In welchem Wertebewusstsein befinden sie sich und welchen Mangel erleiden sie aktuell? (es gibt immer ein Ziel, einen Belohnungswert und etwas, das zwischen dem Wunsch dessen Erfüllung steht!!!)
  6. Sei Du derjenige, der das “Elixir” hat, das nicht nur die Influencer, sondern vermutlich auch weitere Teile der Gefolgschaft, brauchen, um den Mangel zu überwinden und endlich am Ziel der Träume zu sein
  7. Und dann gibst Du den Influencern mal ein Schlückchen von Deinem Elixier, wie ein Bonbon, ein “Appetithäppchen”. Erkläre ihnen nicht, wie Dein Feuer wirkt, sondern löse in ihnen genau das Gefühl aus!
  8. Wenn sie anbeißen, es überleben, sich danach noch viel besser fühlen, dann erledigen sie den Job für Dich und stoßen den Gegner vom Thron und motivieren die Gefolgschaft, sich jetzt Dir anzuschließen.

Was ist das Ergebnis dieser Strategie?

Ohne Zerstörung und ohne Dir die Finger schmutzig zu machen, wird Dein Gegner entmachtet.

Und Du kannst  auf dem vorhandenen Grund und Boden Dein Paradies für alle errichten.

Wofür wendest Du Deine Energie auf?

Wenn Du mit einem Schwein ringst, wendest Du Deine zerstörerische Kraft auf und gehst möglicherweise selbst dabei drauf.

Möglicherweise zerstörst Du auch fruchtbaren Boden, auf dem Du Dein neues “Imperium” aufbauen könntest.

Wenn Du jedoch nach Möglichkeiten suchst, dem Gegner nur den “Nährboden” zu entziehen bzw. seine “Nahrung” ungenießbar zu machen – ohne es jedoch zu vergiften, dann wirst Du kreativ und erfinderisch.

Die “Influencer” zu gewinnen, bedeutet jedoch eine Kreativität und ein Kommunikationsgeschick, das sehr wohl die Elemente des Gegners enthält. Aber Du musst es auf ein höheres Level bringen, ohne Dich dabei jedoch in der Sprache zu distanzieren.

Welche kommunikativen Skills musst Du mitbringen?

  1. Empathie – verbinde Dich mit den Influencern, finde alles über ihre Werte, Sorgen und Nöte heraus, über Ihre Träume und Sehnsüchte und ihr Temperament.
  2. Magie – nutze diese Informationen, um in ihr vorhandenes Kopfkino einzusteigen, in ihrer Sprache und führe sie gedanklich schon ans Ziel ihrer Träume. Sie MÜSSEN es fühlen können!

Hilfreich könnten dazu auch die Hinweise in meinem Artikel “Trump gewinnt – wie konnte das passieren?” sein.

Gutes Gelingen!

 

Angela D. Kosa

About Angela D. Kosa

Angela D. Kosa, startete 2013 ihr Business als "Drehbuchautor" für Websites, Stellenangebote, Präsentationen, Vorträge und - Gedanken! Sie ist die erste und bislang einzige Website-Gestalterin, die in Design und Inhalte das Reifegrad-Konzept von Clare W. Graves integriert und es mit den Archetypen nach C.G. Jung bzw. Fritz Riemann kombiniert. Sie bietet Leistungen und Seminare an, wie sich überholte Frames in Mensch und Marketing erfolgreich auflösen und durch wirksamere ersetzen lassen. Das Buch dazu "Würde ist...?" gibt's bei Amazon

Direkter Kontakt

Angela D. Kosa

+34 674 773 789
seostarteneriffa@gmail.com

connected communication NL

Dreh' Deine einfach Kommunikation um!

Der Herde zu folgen war noch nie Dein Ding?

Dann hol' Dir jetzt anSPRECHENDE Inspirationen, wie auch Du es schaffen kannst, Dich in Deiner Menschen-AnSprache massiv vom Mainstream zu unterscheiden, um endlich besser wahrgenommen zu werden!

Das hat schon mal geklappt. Schau bitte in Dein Email-Postfach für die weiteren Schritte. Bis gleich!